Okt 13

Training zahlt sich aus

Gestern waren meine beiden Männer mit den Rädern unterwegs, während Lisa und ich zum Einkaufsbummel aufgebrochen waren. Kurz vor dem Parkplatzsuchen kam ein Anruf: „Könnt Ihr bitte kommen? Christoph hat nen Abgang vom Rad gemacht.“

Also keinen Parkplatz gesucht, umgekehrt und zur Sturzstelle gefahren. Das Rad sah um das Vorderrad ein wenig verbogen und verbeult aus, während Christoph bis auf ein paar Staubspuren an der Jacke nichts abbekommen hatte.

Hab ich dem Jungen nicht immer gesagt, dass er beide Hände am Lenker lassen soll? Und das am besten auch noch auf Schotterstrecken. Aber mit fast 17 weiß Mann das ja besser. Irgendwie kamen da zwei, drei Schlaglöcher, als er eben mal nicht aufmerksam war, es hat das Vorderrad verschlagen und so gab es dann einen Abgang (wahrscheinlich mit Rolle) über den Lenker.

Das Rad haben wir dann gleich in der Werkstatt abgeliefert, die Achse und die Schnellspannvorrichtung sind verbogen (und schon ausgetauscht), eine neue Vorderradgabel ist bestellt. Und Christoph, der hat nur ne Beule am Oberschenkel – sonst absolut nichts. Da sieht man dann doch, dass das jahrelange Falltraining im Ju-Jutsu-Training etwas gebracht hat.

3 Kommentare

  1. Immerhin diesmal nicht den Arm gebrochen.. war da nicht auch mal was mit Fahrrad und Österreich?
    Gute Besserung für das Beulchen!

    LG Corinna

  2. Stimmt Corinna

    das war auch mal. Zwei Tage vor einem Urlaub noch zu Hause.

    Gruß, Claudia

  3. Glück gehabt, kenne da andere mit offenem Kopf, Lenker im Bauch, etc
    Und wer nicht hören will, muss fühlen *lach*
    Wetten, er hat dann schön brav die Pfoten, wo sie hingehören??
    Schönen REsturlaub noch!
    lg silvia

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.