Und noch eine Mütze …

… braucht der Winter. Oder das, was im Moment davon übrig ist. Tauwetter und steigende Temperaturen bis 10° über Null sind für die nächsten Tage angekündigt.

Gestern beim Spaziergang sah ich jemanden mit einer ähnlichen Mütze und habe gleich mal die Restwolle der Weste genommen und losgelegt.

Mir gefällte sie ganz gut, auch wenn es für mich schon recht ungewohnt ist, dass eine Mütze so weit ist. Mal sehen, wie das nun in der Praxiserfahrung ist. Tochterkind gefällt sie auch – und da sie heute ihre Erkältung pflegt, konnte sie auch gleich ein Bild machen. Corinna wiederrum fand die Form klasse, aber die Mütze zu bunt.

Nun sind immer noch etwas mehr als 400 g der Wolle übrig. Aber einen Schal oder so mag ich jetzt nicht auch noch stricken. Also wenn es jemanden gibt, der mir die Reste abnehmen möchte, *gerne*  dann meldet Euch.