Nov 01

Frühchenquilt Nr. 9 – wie immer für Hanau

Über die Herbstferien war ich recht fleißig und habe neben dem Rattlesnake-Quilt auch wieder einen Frühchenquilt fertig gestellt.

Wobei ich zugeben muss, dass ich es mir diesmal recht einfach gemacht habe. Das Mittelteil lag schon fertig in einer Stoffkiste. Es ist das zweite Stück, dass ich als Farbmuster für den Railfence-Quilt genäht und dann aber nicht verwendet habe. Und da Silvias Kursleiterin im Patchwork den Spruch geprägt hat, dass nichts aufgetrennt wird, so habe ich eben noch einen Rand drum herum genäht und bin nun auf ein Fertigmaß von 80×80 cm gekommen.

Genäht mit der Maschine, gequiltet von Hand entlang der beiden durchlaufenden Treppenstufen war es wieder mal sehr angenehm, einen Quilt in dieser Art zu beenden. Jetzt werde ich ihn hier einlagern, bis Renate die Dezemberlieferung für das Klinikum der Stadt Hanau fertig macht.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.