Überraschungspost …

…. von meiner geheimnisvollen SecretSister fand ich heut im Briefkasten. Da der aber schon seit Samstag gar nicht geleert wurde, weiß ich gar nicht, ob der Umschlag vielleicht schon das ganze Wochende bei Kälte im Kasten ausharren musste.

Auf jeden Fall war ich überrascht und freue mich total über den Inhalt. Einmal noch in Verpackung….

und dann natürlich auch gleich geöffnet:

Ich weiß gar nicht mehr, ob ich auf meinem Fragebogen geschrieben habe, dass ich Milka-Schokolade sehr gerne esse. Na auf jeden Fall ein Volltreffer. Ein Adventkalender ganz alleine nur für mich – jawoll.

Und das Nadelkissen – passend farblich abgestimmt auf den Adventkalender – bekommt einen Ehrenplatz an meiner Nähmaschine. Dank Aufhänger sollte das möglich sein. Dann muss ich mich nicht immer auf die Suche machen. Bzw. habe ich festgestellt, dass frau wohl nie genug Nadelkissen haben kann.

Also liebe SecretSister, falls Du hier in meinen Blog schaust, vielen lieben Dank für diese nette Überraschung.

Passiert Euch das auch ….

…. , dass Ihr nicht wisst, wo Ihr Euer Ei legen sollt?

Gestern war so ein Tag bei mir. Nicht, dass mir langweilig gewesen wäre und ich deshalb nicht so recht wusste wohin mit mir. Nein, ganz im Gegenteil. Es waren so viele Dinge, die ich gleichzeitig erledigen wollte, dass ich nicht wusste was zuerst. Und so kam es dann, dass ich den ganzen Tag irgendwie zwischen

– der zweiten Monstersocke

– dem Quilt meines Sohnes

– dem nächsten Frühchenquilt

– den genähten Sternen

– und dem Onlinegame am PC

hin und her gewechselt bin und mich recht ruhelos gefühlt habe. Überall habe ich ein wenig gemacht, aber nichts ist fertig. Und irgendwie habe ich auch noch Familie, die auch noch ihren Teil – zu recht – einfordert.

Ich hoffe nun, dass das heute, wo alle wieder in der Schule und zur Arbeit sind und ich mich, zumindest am Vormittag, nur nach mir richten muss, wieder ruhiger und besser wird. In diesem Sinne wünsche ich Euch einen geruhsamen Adventsbeginn.