Einblicke in mein Materiallager

Nachdem Silvia so fürchterlich am Aufräumen ist, habe ich mich letzte Woche immerhin dazu hinreisen lassen, meine Wollbestände zu sichten, sortieren und aufzuräumen. Ich habe einige der alten Pappkisten entsorgt und mir dafür Plastikboxen besorgt, die nicht so aus der Form geraten, wenn da mal ein Knäul mehr drin ist. Das Ergebnis dürft Ihr hier sehen:

Gleichzeitig habe ich auch die ersten Stoffe, die ich mit beginn meines neuen Hobbys schon so habe, nach Farben in kleine Plastikboxen sortiert. Der Tisch davor war ja ursprünglich mal zum Nähen gedacht, jedoch liegt dort meist die Bügelwäsche drauf, so dass ich zum Nähen im Wintergarten am großen Eßtisch sitze. Ich muss zwar die Sachen immer wieder wegräumen, dafür habe ich aber absolut tolles Licht – zumindest tagsüber.

4 Gedanken zu „Einblicke in mein Materiallager&8220;

  1. Wohw , Wolle hast du ja genug, dass war bei mir auch mal so ausgprägt.Allerdings habe ich das sehr abgebaut . Aber in Sachen Stoffe gewinne ich, denn ich Glaube meine Stoffe kann ich in meinem Restleben nicht mehr vernähen.

  2. eyyyyyyyyy, mich fríßt echt der neid, so schön zusammengeräumt.
    so wird es bei mir nie aussehen. dazu hab ich einfach immer zu viel parallel am laufen.
    lg silvia

  3. @Angela,
    Das glaub ich Dir gerne.

    @Silvia
    Ich schrieb ja nur vom Lager nicht vom Ort mit den laufenden, angefangenen Projekten;-))

    Gruß, Claudia

  4. Hallo Claudia,
    einen schönen Arbeitsbereich, wenn auch nur für die Bügelwäsche; hast du!
    Deine Kisten für Stoffe werden sicher bald größer, lach.
    LG, Annifee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.