Nähen – Ein Nadelmäppchen …

… war schon lange fällig. Und das Stoffgeschenk meiner Ju-Jutsu-Kids wie geschaffen dafür. Hatte ich doch neulich erst das Utensilienkörbchen daraus genäht.

In Anlehnung an diese Anleitung ist nun ein passendes Nadelmäppchen entstanden.

Zuerst habe ich vom Außenstoff zwei Quadrate und einen passenden Streifen (doppelte Breite) zugeschnitten. Den Streifen habe ich mittig gefaltet, gebügelt und wieder geöffnet, so dass ich dann die beiden Seiten gut nach innen bügeln konnte. Diesen Streifen habe ich knappkantig von außen auf die beiden Quadrate genäht und diese damit miteinander verbunden.

Von der Innenseite habe ich zwei kleinere Quadrate eines Stabilisierungsvlies – hatte ich mir mal fürs Taschennähen gekauft – gebügelt.

Innenstoff in passender Größe zugeschnitten …

… und darauf zwei Lagen farblich passendem Bastelfilz befestigen.

Dann noch den Knopf auf der Vorderseite annähen und den Gummi am rückwärtigen Teil fixieren. Alles rechts auf rechts zusammen legen / stecken und zusammennähen. Dabei eine Öffnung in der unteren Mitte zum Wenden lassen.

Anmerkung für mich: das Stabilisierungsvlies hält nach dem Bügeln nicht richtig und lässt sich verdammt besch… wenden.

Nach dem Wenden von außen knappkantig absteppen und …..FERTIG!

Passt doch wunderbar zu meine kleinen Utensilo.

Jetzt fehlt mir noch ein passendes Behältnis für die Fadenabfälle. Aber zum Glück ist das ja ein ganzes Sortiment an farblich und designtechnisch passenden Stoffen *grins*.

 

 

Ein Gedanke zu „Nähen – Ein Nadelmäppchen …“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.