Stoff statt Plastik – oder auch „Morsbag“

Neu ist die Idee ja nicht, wenn man mal an den Slogan „Jute statt Plastik“ aus den 80ern denkt. Jedoch neu aufgegriffen und in Stoff umgesetzt. Mehr zur Aktion „Morsbag“ kann man dirket hier nachlesen. Auch die Nähanleitung ist dort zu finden.

Anstoß für mich war an diesem WE ein Beitrag von Roswitha, obwohl ich schon vor einiger Zeit mal auf den Link gestoßen bin. Na auf jeden Fall, lange Rede kurzer Sinn, ich hatte eh da noch Stoff aus dem schwedischen Möbelhaus hier liegen, den ich mir in einem Anflug von „Ich brauche unbedingt Stoff“ gekauft hatte, ohne dass er so richtig quilttauglich ist. Aber nun denke ich, hat er seine Verwendung gefunden als Stofftasche.

Und da die Taschen so einfach zu nähen sind und ich genügend Stoff hatte sind es gleich vier Stück geworden – und es werden bestimmt nicht die letzten sein.

Da ich keinen Tintenstrahlddrucker zur Verfügung habe, war es nix mit Label ausdrucken, so dass ich wenigstens mein kleines Handmade-Label in der Seitennaht untergebracht habe.

Schnelle Kuschelkissen

Gestern war ich zusammen mit Mama auf dem Main-Quilt-Festival in Aschaffenburg.

Wie schon im vergangenen Jahr gab es viele Verkaufsstände in der Halle, bei denen ich gerne geschaut, gekramt und auch gekauft habe. Neben einigen anderen Dingen habe ich am Stand der Ideenstube Kissen gefunden die so unheimlich angenehm anzufassen waren, richtige Handschmeichler. Auf meine Nachfrage hin habe ich erfahren, dass sie mit Hirsespelzen gefüllt sind.

Da ich sowieso noch zwei Baby-Willkommensgeschenke machen wollte, habe ich mich dann mit Stoff und eben diesen Hirsespelzen eingedeckt – und konnte es gestern Abend nicht lassen und habe gleich losgenäht.

Da es ja ganz simpel nur zwei Stoffstücke aufeinander zu nähen waren ging das auch schnell von der Hand. Die Kissen sind 38×38 cm groß und jeweils mit 500g Hirsespelzen gefüllt. Zusätzlich zum tollen Greif- und Liegegefühl – Lisa hat das gestern Abend beim ersten gleich getestet – sind die Kissen bei 30° waschbar, so dass sie absolut alltagstauglich sind. Einzig in der Mikrowelle erwärmen geht mit der Hirse nicht. Dafür gibt es andere Füllungen.

Auf jeden Fall habe ich dann gestern gleich noch im Netz gestöbert und mir noch mal Nachschub an Hirse bestellt.