Zum Glück wieder zurück

Nachdem ich gestern mit Lisa ganz kurzfristig mal wieder nach Gießen in die Klinik musste, durften wir zum Glück heute wieder nach Hause. Über Nacht hat sie einmal Thrombozyten- und einmal Erythrozytenkonzentrat erhalten, da die Blutgerinnung vom derzeit niedrigen Niveau noch weiter abgesunken ist und der HB-Wert auch ins bedenkliche Rutschen kam, war das nun die Vorsichtsmaßnahme.

Uns beiden hat diese Aktion eine mehr oder weniger schlaflose Nacht beschert. Lisa wegen der ganzen Zuleitungen, Messkabel und sonstigen Gelerschs. Mir, weil ich die A….karte gezogen hatte und es kein Elternbett mehr auf Station gab. Und schlafen auf Stühlen ist verdammt unbequem.

Und ganz ehrlich, Peiper ist auch nicht mehr das, was es noch vor dem Umzug im vergangenen Jahr war. Die neuen Räume sind zwar schön, groß und hell, aber irgendwo ist das familiäre (liebgewonnene) Chaos auf der Strecke geblieben und man sitzt nur seine Zeit da ab. Nicht, dass ich mir die Zeit von vor drei Jahren zurückwünsche, aber viele Dinge, die mir damals Halt gegeben haben sind nicht mehr so üblich.

Aber, und da wären wir wieder beim Handarbeitsthema dieses Blogs, die Sockenadventkalender, die vor drei Jahren von der Sockenleine gespendet wurden sind weiterhin im Einsatz. Gerade heute war eine Erzieherin dabei diese zu sortieren, die kaputten Lampen und die fehlenden Socken zu ersetzen, denn nicht jeder Kalender hat an nach Weihnachten noch 24 Söckchen dran. Viele nehmen diese auch als Erinnerung mit. Aber keine Panik, es sind noch genug Reservesöckchen da. Und damit ist immerhin ein Stückchen altes Peiper mit umgezogen^^.

3 Gedanken zu „Zum Glück wieder zurück“

  1. Hallo Claudia, ich wünsche Euch alles erdenklich Gute und dass wieder Ruhe einkehrt und ihr Weihnachten in Ruhe genießen könnt. Ich denke so oft an euch!
    lass dich feste knuddeln und alles Liebe, „kleine Schwester“.
    Drück Lisa fest von mir!
    lg silvia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.