Möbius „Viva Lou“

Am Freitag hatte ich ihn begonnen und gestern Nachmittag habe ich die letzten Maschen von den Nadeln genommen.Glatt rechts lässt sich ja schnell stricken und beim Spitzenmuster wollte ich unbedingt sehen, wie es sich entwickelt. Alleine das Abhäkeln der letzten Reihe war etwas sehr ungewohnt.

Photobucket

Gestrickt habe ich ihn mit 4er-Nadeln aus 80g Schoppel-Zauberball „gebrannte Mandeln“. Die Anleitung dazu stammt von Birgit Freyer und ist nicht die einzige Anleitung, die ich dort neulich erstanden habe.

Mal sehen, wessen Hals „Viva Lou“ demnächst zieren wird. Auf jeden Fall war es nicht der letzte Möbius, den ich gestrickt habe.