Heute … bin ich unter die Handwerker gegangen

Nachdem mein Mieter mir am Samstag mitteilte, dass der Rolladen im Bad schon länger nicht mehr zu öffenen ist – mir war auch aufgefallen, dass er ständig geschlossen ist – habe ich mich heute ans Werk gemacht, die innere uralte Verkleidung entfernt und das abgerissene Gurtband wieder an der ebenso uralten Holzachse des Rolladens befestigt. Nach einigen Gedankenspielen war mir dann auch wieder klar in welche Richtung das ganze gewickelt werden muss, damit man den Rolladen auch wieder richtig bedienen kann.

Wenn es nicht so eine Pfriemelarbeit in kleinen Lücken wäre und bei meinem Mieter nicht 30 Grad oder mehr in der Wohnung herrschen, wäre das ja alles gar nicht so schlimm. Nun stehe ich im sogenannten eigenen Saft und bin reif für die Dusche, aber immerhin habe ich mir den teueren Handwerker gespart und gönne mir dann endlich die zweite Tasse Morgenkaffee.

Tschakaaa – selbst ist die Frau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.