Lisas Regenbogenquilt …

… ist ja schon seit dem vergangenen Sommer fertig – bis – ja, bis auf die Befestigung auf der Rückseite.

Über diese habe ich lange nachgegrübelt und mir verschiedene Ideen im Internet angeschaut. Schlußendlich habe ich dann doch das Binding an den Ecken und in der oberen Mitte noch einmal aufgetrennt und die entsprechenden Befestigungen mit der Maschine angenäht. Das fand ich dann doch haltbarer, als per Hand. Das nächste Mal bei einem Wandbehang werde ich das gleich von Anfang an mit einarbeiten. Frau ist ja doch lernfähig.

Tja und nun hängt die Farbenpracht – die auf den Bildern leider nicht so rüber kommt – in unserem Treppenhaus und schmückt die Wand neben unserer Wohnungstür.

Eigentlich sollte er ja in Lisas Zimmer, aber irgendwie gibt es nicht genug freie Wandfläche. Aber macht ja nichts, nun begrüßt er Gäste mit seinen fröhlichen Farben gleich beim Betreten des Hauses.

Übrigens hat mir Göga eine Bild- bzw. Wandbehangsbefestigungsschien montiert, so dass ich auch ohne zusätzliche Nägel in die Wand schlagen zu müssen mal etwas anderes aufhängen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.