Glück gehabt

Nachdem gestern Nachmittag – nach unserer Zeit – der Cyclon „Yasin“ über den Wohnort meiner Schwiegereltern in Australien hinweg gefegt ist, hat mein Mann heute Nacht gleich noch telefoniert.

Außer ein paar abgebrochener Äste, entsprechend viel Chaos im Garten und Pool, ist bei meinen Schwiegereltern alles im Lot. Glück gehabt kann man da echt sagen.

Bei mir lief den ganzen Tag die Wind-Radar-Karte mit, so dass man recht genau sehen konnte, dass das Zentrum doch einige Kilometer weiter südlich aufs Land getroffen ist. Dort sind die Verwüstungen dann auch schlimmer, aber alles in allem ist es nicht so schlimm verlaufen, wie man es erwartet hatte.

Ein Gedanke zu „Glück gehabt“

  1. das sind tolle nachrichten!
    gibt es nun endgültig entwarnung und das ding dreht nicht seine richtung?
    hab die nachrichten besorgt mitverfolgt, und dachte irgendwo gelesen zu haben, dass er bis zu 48 stunden toben kann und eventuell nochmal auffrischt.
    ich drücke weiterhin die daumen!
    lg silvia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.