Jan 28

Tataa ….

…. I proudly present:

Mein erstes fertiges Werk in Patchwork- und Quilttechnik. Den Block mit den Flying Gees hatte ich ja schon gezeigt. Die Dreiecke, die das ganze dann zum Kissen werden lassen, habe ich mit der Hilfe von Herrn Phytagoras errechnet. Die Formel für die Nahtzugaben bei Dreiecken, die ich von Silvia bekam war dabei auch recht hilfreich.

Den Mittelteil habe ich entlang der geraden Linien gequiltet, am Rand habe ich mich im freien Quilten versucht. Es ist sicherlich noch nicht alles so 100%ig, aber das kann ja noch werden^^.

8 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Ist ja toll geworden dein Kissen.

  2. Dein erstes Werk ist dir wirklich gut gelungen.Mach weiter so.

  3. Wow, das ist dir echt gelungen. Und es sind ganz meine Farben 😉

  4. wowwwwwwwwww, das ist vielleicht edel geworden. perfekter geht es nicht! bravoooooooo!
    begeisterte grüße
    silvia

  5. Gefällt mir sehr gut.. war Dir aber klar oder?
    *grins*

    LG Corinna

  6. Hallo Ihr Lieben,

    es freut mich, dass mein Kissen solchen Anklang findet.

    @Sylke und Corinna
    Michael gefallen die Farben auch, so dass keine Chance besteht, dass sich dieses Kissen eventuell zu Euch verirren könnte.

    Gruß, Claudia

  7. Hallo Claudia,

    Dein Kissen ist wunderschön geworden. Du brauchst Dich nicht verstecken.
    Da kommt jetzt noch ganz, ganz viel hinterher. Mein erstes fertiges Teil war ein kleines Weihnachtsdeckechen – lange ist’s her…. Warte nur mal ab, bald weißt Du nicht mehr wohin mit all den schönen Teilen.
    Ich musste doch lachen, als ich Deine Beschreibung las. Ja, ja, wofür man die alten Herren aus der Schulzeit (Phytagoras) so alles brauchen kann…..

    Liebe Grüße
    Brigitte

  8. Hallo Brigitte,

    ja gell, manchmal kann man die Sachen aus der Schule tatsächlich gut gebrauchen. Wenn nur meine Kinder das auch mal einsehen würden.

    Was die nachfolgenden Dinge angeht, das glaube ich Dir gerne. Schwirren mir doch schon mkndestens mal noch 4 weitere Projekte im Kopf rum.

    Gruß, Claudia

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.