Quilting – #wirübenfreihandquilten – Woche 1

Woche 1 – Montag 15.01.2018

Jetzt geht es los und ihr fragt Euch, wie es wird? Macht euch nichts draus, das fragen Manon und ich uns auch. Ich schreibe euch einfach mal, wie wir das ganze geplant haben … und dann sehen wir mal, wie es sich entwickelt.

Ich suche die Muster aus, Manon versucht sich schon im Vorfeld daran, wir erkennen, wo es eventuell noch Schwierigkeiten gibt und können gleich noch was dazu ergänzen. Manon wird dann auch gleich noch ein paar Bilder dazu machen, so dass ihr den Entstehungsprozess bei ihr verfolgen könnt.

 

Unser erstes Muster ist #1 Shadow Waves

Link zum Muster: http://freemotionquilting.blogspot.co.at/2009/08/day-1-shadow-waves.html

Es ist ein Muster mit leichten Wellen. Beginnt am Rand eurer Quiltfläche und näht in einem leichten Schwung bis zur anderen Begrenzungslinie. Nutzt die Begrenzung für den TravelingStitch und beginnt die neue Linie ca. 3/8 inch daneben. Dabei versucht am anderen Ende die Linien näher, ca. 1/8 inch, zusammen zu führen. Wie ihr im Video sehen könnt benutz Leah die Randlinien um bis zu den ungefüllten Bereichen am Rand zu kommen um diese dann gemäß dem Muster auch auszufüllen.

 

Unser zweites Muster ist #3 Gentle Flames

Link zum Muster: http://freemotionquilting.blogspot.co.at/2009/08/day-3-gentle-flames.html

Auch hier besteht das Muster aus leichten Wellenlinien, die mehr oder weniger parallel zueinander verlaufen. Die Steigerung ist nun, dass es einen Wendepunkt in der Quiltfläche gibt. Für den Anfang ist es einfacher an diesem Wendepunkt tatsächlich zu stoppen, kurz durchzuatmen und dann erst in die neue Richtung zu beginnen. An den Rändern wird immer wieder in der Randlinie entlang bis zum nächsten Ausgangspunkt gewandert.

Quiltet erst die V-förmigen Flammen, die von oben beginnen, dann könnt ihr euer Quilttop wenden und die freien Flächen wieder von oben beginnend quilten. Bei den Flächen, die am Rand übrig bleiben denkt daran, dass es nur halbe V-förmige Flammen sind und quiltet diese entsprechend, wenn ihr mit eurer Quiltnaht dort seid.

Inzwischen habe ich meine beiden Quiltübungen nachgearbeitet und hier eingefügt. Gleichzeitig könnt ihr bei Manon schauen, wie sie das Ganze umsetzt. Hier ist der Link zu Manons Bildern.

Generell ist zum Quilting noch zu schreiben, dass wir versuchen möglichst mit nur einer Naht alles zu quilten, so dass nicht am Ende eines großen Quilts tausende von Fäden zu vernähen sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.