Dez 19

Weihnachtliche Kamindeko

Seitdem wir im Sommer einen Specksteinofen in unserem Wohnzimmer aufgebaut bekamen, freute ich mich schon auf die weihnachtliche Deko desselben.

Im Laufe der vergangenen Jahre habe ich die verschiedenen Porzelanspieluhren geschenkt bekommen und immer schon davon geträumt diese in der Weihnachtszeit auf einem Kamin zu arrangieren. Auch die gestickten Stiefelchen gehören einfach an einen Kamin und nicht irgendwo anders hin.

Die Stiefelchen sind mir besonders ans Herz gewachsen, da sie von meinen Anfängen der Wichteleien im Internet zeugen. Die beiden rechten bekam ich im Rahmen einer Wichtelaktion  von Silvia und Evchen geschenkt, das linke Stiefelchen hing in Gießen in der Klinik im Spielzimmer in der Zeit, als ich dort mit Lisa zur Behandlung war. Dieses hat Marlies gestickt, um unsere Weihnachtsdeko dort zu verschönern, die ich in dem Jahr maßgeblich mit angeregt und Dank der Hilfe vieler Handarbeitsfreundinnen aus dem Internet gestaltet habe.

Als wir dann kurz vor Weihnachten 2006 endlich wieder heim durften sollte ich das Stiefelchen auf Anordnung der Schwesternschaft mitnehmen, damit es nicht im Trubel der Krankenhaushektik verloren gehe. Denn dazu ist es zu schade.Und nun hängt es jedes Jahr mit den anderen zusammen weihnachtlich dekoriert in unserer Wohnung und erinnert uns daran, dass wieder ein weiteres Jahr seitdem geschafft ist.

2 Kommentare

  1. Ach herrje, mein Stiefelchen! Das Teil ist auch schon wieder 7 Jahre alt, irre gell?
    Aber es ist ein Eigenentwurf nur für dich gewesen, darauf bin ich heute noch stolz *lach*
    lg silvia

  2. Liebe Claudia, Dir und Deiner Familie auf diesem Weg schnell FROHE WEIHNACHTEN gewünscht.
    Ich hoffe, es klappt im nächsten Jahr wieder mit Treffen.
    Liebe Grüße und einen schönen Heiligen Abend wünscht Dir Silvia

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.