Designwand im Wintergarten

Nachdem wir ja seit Mai ja Familienzuwachs in Form unseres Hundes Skyla haben, musste ich mir etwas einfallen lassen, damit ich meine Quilts arrangieren kann. Auf dem Fußboden im Wintergarten hätte Skyla bestimmt ihren Spaß daran, die Teile für mich zu sortieren.

Tja und so habe ich mich hinreißen lassen, mir eine Designwand zuzulegen. Sprich, ich habe mir den Behang dafür bestellt und mit den Scheibensaugnäpfen, die es für die Weihnachtsbeleuchtung gibt an der Fensterscheibe zwischen Wintergarten und Wohnzimmer befestigt. Das schaut dann so aus:

Die Stoffstücke (15x15cm) haften ganz von alleine daran. Bin mal gespannt, wie das ist, wenn ich sie blockweise zusammen genäht habe.

Da es sehr unwahrscheinlich ist, dass die Empfängerin hier liest kann ich Euch ja dann doch in der Weihnachtszeit mal ein Bild zeigen. Es soll ein Rag-Quilt werden. Bin schon gespannt, ob das alles so hin haut. Und wie ich den dann quilten soll. In der Anleitung steht ganz sinnvoll „nach Bedarf“.

Weihnachtszeit …

… ist auch „Geheimniszeit“.

Und so geht es mir im Moment auch. Ganz viele Projekte, die am Laufen und am Fertigwerden sind, oder das ein oder andere sogar schon auf dem Weg mit dem Götterboten, jedoch zeigen kann ich Euch leider nichts. Nicht, dass noch jemand lunzt. Aber versprochen, ich habe alles Fotografiert und die Bilder werden nachgereicht.