Jun 15

Frühchenquilt Nr. 7 – erstmal für den Vorrat

Gestern fertig genäht und heute Morgen schon eine Runde durch die Waschmaschine und den Wäschetrockner gedreht ist der Frühchenquilt Nr. 7 nun auch fertig. Sozusagen Just-in-Time, denn Renate hat für den 15.06. den nächsten Übergabetermin für die Kinderklinik in Hanau angesetzt.

Die Anfänge des Quilts konntet Ihr ja hier schon sehen, nun habe ich noch den roten Rückseitenflanell ergänzt und am Rand der weißen Quadrate mit einem roten Faden per Hand gequiltet.

Inzwischen geht das bei diesen überschauberen Quiltgrößen auch recht flott von der Hand. Und mit mehr Übung werden die Stiche auch gleichmäßiger und kleiner. Und das ist ja unter anderem ein Grund für mich, so viele Frühchenquilts zu nähen. Ich kann mich an Techniken und Mustern üben und die Kleinsten haben auch noch etwas davon.

Hier noch ein Detail vom roten Rand.

3 Kommentare

  1. toll ist das geworden! und das handquilten sieht schon richtig professionell aus! gratulation!
    lg silvia

  2. Dein Frühchenquilt gefällt mir sehr, so schön gequiltet….und die wunderbaren maritimen Blöckchen toll eingerahmt……wäre es nicht für einen gutem Zweck, würde ich glatt „habem wollen“ sagen 😉

    Silke „Patchsprotte“
    schwärmt für maritimes

  3. Super! Da bekommt man richtig Urlaubsgefühle! …lauter Leuchttürme!
    LG Birgid

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.