Spinnen – Der lange Auszug …

… vor dem ich mich ewig gedrückt habe. Ich weiß gar nicht warum. Nach einer halben Stunde üben und diversen Malen gerissenem Faden läuft es einfach. Etwas dicker als sonst,  aber es klappt.

Und das dickere Garn wiederum ist besser um dann auch noch das Nadelbinden zu üben. Und alles nur, weil uns das Thema „Leben im Mittelalter “ immer mehr beschäftigt. Wenn der lange Auszug am Rad gut funktioniert, dann kann ich mich damit mal an die Handspindel wagen.

Spinnfasernachschub

Pünktlich zum Ende der Tour de Fleece – und fast dem Ende der handgefärbten Kammzüge – erreichte mich der aktuelle Spinnfasernachschub, den ich Euch natürlich schon mal zeigen möchte:

Da Corinna mir freundlicherweise den Link zu den aktuellen Angeboten von Adoptivwolle geschickt hatte, hat sich mein Bestellfinger ausgetobt und ich habe obige Kammzüge adoptiert 🙂

Tour de Fleece 2013 – Tag 23 – Ende

Und so schnell sind 23 spinnreiche Tage vergangen, die (Rad)Tour de France ist zu Ende und somit war auch gestern der letzte Tag der diesjährigen Tour de Fleece.

Ich habe noch mal ordentlich die Pedale getreten und weiter 51g Polwarth gesponnen:

Verzwirnt habe ich gestern Abend – und teilweise noch heute früh – mit der Rosa-Lila-Glitzer-Wolle von Tag 18 zu diesen beiden Spulen:

…, die mir  verdächtig nach Paulawolle aussehen, oder Corinna?

Und hier noch eine Zusammenfassung meiner Spinn- und Zwirnleistungen der Tour. Einiges muss noch fertig gezwirnt werden, anderem fehlt überhaupt noch der Zwirnpartner, so dass ich auch die nächste Zeit noch am Rad drehen werde. Nur vielleicht auch zwischendurch mal wieder anderes machen werde.

TdF-2013-Statistik: – Tag 23 gesponnen = 51g – gesamt gesponnen = 735g

Tour de Fleece 2013 – Tag 22

Kurz vor dem Ende gibt es ganz unspektakuläres naturfarbenes Polwarth bei mir.

Wenn ich mich heute nach ran halte, dann kann ich bis zum Ende der diesjährigen Tour vielleicht noch mit der Bordeaux-Adoptivwolle verzwirnen.

TdF-2013-Statistik: – Tag 22 gesponnen = 64g – gesamt gesponnen = 684g

Tour de Fleece 2013 – Tag 19, 20 und 21

Diesmal gibt es eine Zusammenfassung der letzten drei Tage, da ich es nicht geschafft habe die Bilder zeitnah einzustellen.

Die obere Spule ist von Tag 19 (40g gesponnen), die darunter dann von Tag 20 und 21 (zusammen 48g gesponnen).

Dann musste ich das mit dem Zwirnball ja mal testen. Und da der Tennisball (noch nicht) greifbar war, haben wir unserer Skyla einen neuen Spielball gekauft, den ich erst einmal zweckentfremdet habe. Das fand sie gar nicht nett und hatte mich bzw. den Ball unter ständiger Beobachtung.

Am Abend noch habe ich fertig gezwirnt und sie konnte den Ball dann auch zum Spielen haben. Ich habe diesmal fraktal gesponnen / gezwirnt und bin nun auf das Strickergebnis gespannt. Auf der Spule gefällt mir das Garn schon richtig gut.

Inzwischen ist der Strang gemessen, gewogen und gewaschen – und dank der vorherrschenden Temperaturen auch schon wieder trocken:

Aufgrund der Zusammensetzung für Sockenwolle geeignet ist es aber ein wenig zu dick und teilweise auch ungleichmäßig. Aber das macht nix, dann gibt das Fernsehabendkuschelsocken für Tochterkind, die dürfen dann auch ein wenig wärmer und dicker sein. Der Strang wiegt 104g und hat eine Lauflänge von 378 m.

TdF-2013-Statistik: – Tag 19 gesponnen = 40g – Tag 20 u. 21 gesponnen = 48g – gesamt gesponnen = 620g

Tour de Fleece 2013 – Tag 18

Aber am gestrigen 18. Tag der Tour habe ich wieder kräftig in die Pedale getreten und zusätzlich noch einiges im Garten richten können. Jetzt kann ich von meiner Terrasse meinen Blick über den schon angelegten Garten schweifen lassen und mir überlegen, was aus der dahinter liegenden Wildniss werden soll.

Aber zurück zum Spinnen. Der Kammzug Adoptivwolle in „Bordeaux“ ist fertig gesponnen und ruht nun auf der Spule, bis ich den naturfarbenen Nachschub geliefert bekomme, damit ich dann späater damit zwirnen kann.

Und wie immer finde ich es unheimlich schwierig, die Farben einzufangen.

Aber vielleicht gelingt mir das mit dem nächsten Strang besser, den ich gestern Abend noch unbedingt anspinnen musste

Ein Kammzug aus Wolle und Nylon (70/30) von Kirsten in der Farbe Rosenfee dunkel. Den Strang habe ich längs geteilt – nicht ganz das gleiche Gewicht dabei rausbekomme – und hoffe nun, dass die Farben nachher beim Spinnen einigermaßen erhalten bleiben. Da die Farbabschnitte aber sehr lang sind sollte das ganz gut klappen. Auf jeden Fall gibt es wenn es fertig ist Socken für Tochterkind.

TdF-2013-Statistik: – Tag 18 gesponnen = 63g – gesamt gesponnen = 532g

 

Tour de Fleece – Tag 15 (2)

Nachzureichen sind noch meine Spinnereien von Tag 15.

Wieder ein Strang Adoptivwolle, diesmal 75%Merino, SW und 25% Super Bright Nylon in der Farbe „Bordeaux“ Geschafft habe ich gestern 26g.

Und mit dem vielen Rosa und Glitzer habe ich schon eine Idee, für wen das sein könnte.

TdF-2013-Statistik: – Tag 15 gesponnen = 26g – gesamt gesponnen = 440g

 

Tour de Fleece 2013 – Tag 15 (1)

Die gestern gezwirnte Adoptivwolle (60%Polwarth / 40% Maulbeerseide) in der Farbe „Stormy Queen“ habe ich heute nun von der Spule befreit und ihr ein Entspannungsbad gegönnt:

Irgendwie lassen sich die Farben nicht wirklich gut einfangen. Über grau-blau-lila-braun ist so ziemlich alles vertreten. Und so was von kuschelweich. Ich freue mich schon aufs Anstricken, sobald sie völlig trocken ist.

Ach ja, die Spinnereien von heute folgen später noch.

 

Tour de Fleece 2013 – Tag 14

Heute schaffe ich es mal die Bilder noch am gleichen Tag einzustellen, denn mein geplantes Tagessoll ist erfüllt. Der Polwarth/Maulbeerseide-Kammzug ist fertig gesponnen – 24g waren es heute.

Und gezwirnt ist das Garn inzwischen auch schon.

Fotografiert habe ich das Ganze auf dem blauen Pulli für den ich ein Tuch/Schal aus dem Garn stricken möchte. 2-fach gezwirnt gehen die Farben auf der Spule doch sehr ineinander über. Mal sehen, wie es dann beim Stricken wird.

TdF-2013-Statistik: – Tag 14 gesponnen = 24g – gesamt gesponnen = 414g

Tour de Fleece 2013 – Tag 13

Trotz Radtour – ok, nur 25 km und zwei Fährfahrten – bin ich am Abend beim Fernsehen noch ans Spinnrad gekommen.

Somit sind weitere 25g auf die Spule gekommen, so dass laut Etikett und meinen Rechnungen noch gut 20g übrig sein sollten, die ich hoffentlich heute dann schaffe.

Jetzt heißt es aber erst mal Unkraut aus der Wildniss reißen und die neuen Büsche einpflanzen. Dann geht es weiter.

Ach ja, Nachschub habe ich gestern abend auch noch bestellt. Böse Falle, wenn Corinna eMails mit Links verschickt.

TdF-2013-Statistik: – Tag 13 gesponnen = 25g – gesamt gesponnen = 390g