Socken 2013 – 30 (die letzten für dieses Jahr)

Heute nun möchte ich Euch hier noch das letzte fertige Paar Socken für dieses Jahr zeigen und gleichzeitig ein nicht rechtzeitig fertiges Weihnachtsgeschenk vollendet haben. Ein weiteres Paar für meinen Bruder in dezentem Grau.

Für die Statistik:

 

  • Wolle: 2x je 4-fädige Sockenwolle, Reste in Grautönen
  • Nadelstärke: 3,5er
  • Muster im Schaft und am Fuß: 1re, 1li
  • Socken-Größe: 43/44
  • Socken-Gewicht: 116 g
  • Stash-Abbau 2013: 2.562 g

 

Und wenn ich nun mein Jahresegebnis so betrachte haut es mich schon ein wenig um. Knapp über 2.500 g verstrickter Sockenwolle heißt 25 große Knäuel weniger im Stash. Ok, ich gebe zu, der ein oder andere Strang an handgefärberter Sockenwolle ist dazu gekommen, aber auch teilweise schon wieder verstrickt. Alles in allem denke ich, dass ich wohl den Stash um 2 kg reduziert habe. Und das kann sich doch sehen lassen.

Andererseits muss ich zugeben, dass immer noch ca. 8 kg kompletter industriegefärbter Knäuel, ca. 6-7 Strang handgefärbter Sockenwolle und einiges an ungewogenen Resten – die ich im nächsten Jahr zu „Dickerchen“ verarbeiten will in den Untiefen meiner Bestände schlummern.

In diesem Sinne wünsche ich Euch allen  – und auch mir – dass trotz heftiger Strickerei die Sockenwolle nie ausgehen möge.

Socken 2013 – 29

Auch dieser Beitrag ist leider ohne Bild. Habe ich doch graue Dickerchen-Socken für meinen Bruder gestrickt, die sich dann einfach – ohne vorheriges Bild – unter den Weihnachtsbaum geschliechen haben. Da mein Blog aber auch meiner Handarbeitsstatistik dient hier nun noch die Daten.

 

Für die Statistik:

  • Wolle: 2x je 4-fädige Sockenwolle, Reste in Grautönen
  • Nadelstärke: 3,5er
  • Muster im Schaft und am Fuß: 1re, 1li
  • Socken-Größe: 43/44
  • Socken-Gewicht: 110 g
  • Stash-Abbau 2013: 2.446 g

Endspurt in der Weihnachtswerkstatt

Geht es Euch auch so? Weihnachten rückt immer näher und es tauchen immer noch neue Geschenkeideen auf, die unbedingt noch umgesetzt werden müssen? So jeden Fall schaut es bei mir aus:

Ok, die Lieselei in der Mitte wird kein Geschenk, die bleibt bei mir. Aber bis Weihnachten 2013 wird sie wohl auch nicht mehr fertig werden. Aber es passte gerade so gut aufs Bild *grins*

Socken 2013 – 27

Irgendwie befinde ich mich im Moment wohl im DickeSockenResteStrickFieber. Sie sind schnell gestrickt und reduzieren den Sockenwollstash doch so, dass man glaubt, das schon mit bloßen Auge sehen zu können.

Diesmal in Blautönen gestrickt für das Franziskushaus, wo ich vor den Feiertagen noch hin will.

Ich gebe zu, sie waren eigentlich als Schwiegervatersocken gedacht. Da dieser aber seinen 70. Geburtstag zu ignorieren scheint und wir deshalb auch keine Veranlassung zu einem Besuch sahen, habe ich mich umentschieden, was den Sockenempfänger angeht.

Für die Statistik:

  • Wolle: 2x je 4-fädige Sockenwolle, Reste in Blautönen
  • Nadelstärke: 3,5er
  • Muster im Schaft und am Fuß: 1re, 1li
  • Socken-Größe: 44/45
  • Socken-Gewicht: 125 g
  • Stash-Abbau 2013: 2.220 g

 

Heute ist …

… DickeSockenWichtelTag – und ich hätte es fast verpennt.

Saß ich doch bei meiner morgendlichen Tasse „Endlich-sind-alle-aus-dem-Haus-Kaffee“, strickte am nächsten Weihnachtspräsent während die Hunde noch schliefen. Und da fiel es mir auf einmal ein: „Mensch, ich darf ja heute ein Päckchen auspacken.“ Was ich dann auch sofort gemacht habe.

Ich war ja schon vorgewarnt, dass ich einige Kleinpäckchen im Kühlschrank lagern solle – was ich aber nicht gemacht habe. Die wandern jetzt erst dorthin. Aber schaut selbst, was mir meine Wichteline Meike beschert hat:

Und hier zum besseren Erkennen noch mal eine Socke mit Einstrickmuster solo:

Allem voran waren im Päckchen und sind nun an meinen Füßen Dickerchen aus selbstgesponnener Wolle (das Farbige) verstrickt mit einem grauen Industriegarn mit einem herzigen Einstrickmuster im Schaft. Mensch Meike, da freue ich mich aber besonders, dass Du nicht nur für mich gestrickt, sondern auch gesponnen hast. Ich habe meine selbstgesponnene Sockenwolle immer noch nicht verstrickt – ich trau mich nicht.

Dann fand ich noch die Dinge für den Kühlschrank – Kürbis-Secco – leckere Marzipan-Schokolade und zwei tolle Maschenmarkierer im Päckchen. Liebe Meike, ich danke Dir für die schönen und leckeren Dinge, mit denen Du mich bedacht hast.

Gleichzeitig ist auch mein Wichtelpaket hoffentlich bei der Empfängerin angekommen und sie hat es schon ausgepackt. Und falls nicht, dann zeige ich Euch erst mal nur ein Bild und schreibe Euch später noch, wo es hingegangen ist:

Und wenn ich mir das Bild gerade so anschaue, da war noch eine Tafel Schokolade dabei, die ich wohl erst nach dem Fototermin gekauft habe.

So und nun wünsche ich allen eine tollen Nikolaustag.

Socken 2013 – 26

Das Jahr 2013 steht sockenstricktechnisch ganz im Zeiche der Resteverwertung. Und bis auf ganz wenige Ausnahmen ist mir das auch gelungen. So auch in diesem Fall:

Dickerchen-Monstersocken aus fast allen braunen und grünen Resten. Diese gehen in die Spendenkiste, die sich so nach und nach dann doch noch füllt.

Für die Statistik:

  • Wolle: 2x je 4-fädige Sockenwolle, Reste in Braun- und Grüntönen
  • Nadelstärke: 3,5er
  • Muster im Schaft und am Fuß: 1re, 1li
  • Socken-Größe: 42/43
  • Socken-Gewicht: 108 g
  • Stash-Abbau 2013: 2.095 g

Socken 2013 – 25

Eigentlich als Nebenbeigestrick für die Saunapausen am letzten Sonntag angeschlagen haben sich diese Socken zu GöGa-Socken entwickelt.

Bekam ich doch auf einmal zu hören „Ich bekomme nieeee Socken gestrickt“ (wo GöGa erstens welche hat, zweitens selten welche anzieht und sonst keinen Ton gesagt hat) „Die Farben gefallen mir“. Also was macht Frau, strickt diese Socken hoffentlich nicht nur für die Sockenschublade des Liebsten.

Und weil es ja so richtig kalt geworden ist sind es Dickerchen-Restesocken geworden aus allem, was die Tüte der braunen Reste hergegeben hat.

Für die Statistik:

  • Wolle: 2x je 4-fädige Sockenwolle, Reste in Brauntönen
  • Nadelstärke: 3,5er
  • Muster im Schaft und am Fuß: 1re, 1li
  • Socken-Größe: 42/43
  • Socken-Gewicht: 112 g
  • Stash-Abbau 2013: 1.987 g

 

Socken 2013 – 24

Diese Socken sind eigentlich keine richtigen Socken, denn es fehlen die Ferse und die Spitze. Gestrickt habe ich sie für mich, um sie im Training dann, wenn ich als Trainerin auf der Matte bin anziehen zu können.

Im letzten Jahr hatte ich so oft kalte Füße, dass ich mir dann Anfang Dezember eine so heftige Erkältung eingefangen habe, dass diese mich bis Ostern mal mehr mal wenig in Beschlag hatte. Und ganz ehrlich, das brauche ich in diesem Winter nicht noch einmal. Morgen werden sie auf jeden Fall in den Praxistest gehen.

Als „Dickerchen“ aus 2x 4-fädigem Sockengarn gestrickt. Das Schwarz habe ich zukaufen müssen, die grauen Reste hat Corinna spendiert. Das Muster 1re,1li habe ich über die ganze Socke, auch die Unterseite des Fußes gestrickt, damit die – ja, wie nennt man so Socken den? – gut am Fuß sitzen. Im Fersenbereich locker mit Umschlägen abgekettet, danach einfach die neuen Masche wieder aufgeschlungen ist die passende Elastizität gegeben. Am Ende habe ich nur sehr locker abgekettet, damit die Socke da auch schön anliegt. So, und nun noch die Sockenfakten.

Für die Statistik:

  • Wolle: Online 4-fädig, scharz und Reste in Grau
  • Muster im Schaft und am Fuß: 1re, 1li
  • Socken-Größe: 39
  • Socken-Gewicht: 74 g
  • Stash-Abbau 2013: 1.875 g

 

Socken 2013 – 21 + 22 + 23

Inzwischen sind weitere Dickerchen-Socken fertig geworden. Da es sich hierbei aber um Geschenkesocken handelt gibt es hier keine Bilder, sonder ich halte nur für meine Statistik die Menge an verstricktem Garn fest. Die Bilder werden bei passender Gelegenheit nachgereicht.

Für die Statistik:

  • Wolle: 4-fach Sockenwolle
  • Socken-Größe: 28
  • Socken-Gewicht: 54g
  • Socken-Größe: 37
  • Socken-Gewicht: 98g
  • Socken-Größe: 40
  • Socken-Gewicht: 100g
  • Stash-Abbau 2013: 1.801 g