Jul 22

Tischläufer

Einen Beitrag habe ich heute noch für Euch.

Irgendwann nach Ostern war Corinna unser Hundesitter und wünschte sich dafür, dass ich ihr eine Tischdecke für ihren neuen, großen Tisch nähe. Stoff hat sie besorgt, alles andere war bei mir.

Also habe ich ewig vieeeele Meter Stoff gerade zugeschnitten, die Kanten gesäumt und mit fürchterlich langweiligen, langen Nähten versehen. Das war dann doch eher Pflichtprogramm. Und zur Kür durfte ich dann aus dem Rest und begleitenden Stoffen aus meinem Sortiment einen Läufer für darauf nähen.

Eine Idee hatte ich schon, Stoffe waren schnell ausgesucht, das Muster lies sich leicht nähen. Aber dann kamen meine Probleme. Wusste ich doch, dass ich mit der Mashine quilten würde. Nach einigen Posts und Ermunterungen in der FB-Gruppe hatte ich so eine ungefähre Idee, jedoch fehlte mal wieder der Mut – oder die Muse – mich daran zu wagen.

Am Sonntag nun war es soweit. Kind mit den Freunden in Nürnberg, GaGö mit dem Rad auf Cachingtour und ich mit den Hunden alleine zu Hause. Also ganz viel Ruhe für mich und die Nähmaschine. Mutig habe ich, wie geplant, die geraden Linien gequiltet. Den Läufer auf den Schneidetisch gelegt – und war so gar nicht zurfrieden. Die hellen Dreiecke und der beige Streifen haben sich zu sehr aufgewölbt und sahen einfach nur leer aus. Überlegt, bei FB gepostet und eine Lösung gefunden.

Da fehlte einfach noch was. Und nun kommt das gelb-orangene Verlaugsgarn auch so richtig gut zur Geltung und ich bin froh, dass ich so viel gequiltet habe.

So langsam verliert das Maschinequilten sein Schreckgesicht – und ich werde sicherlich noch mehr Tischwäscche benötigen.

6 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Und ich find die soooo toll! Bin soo gespannt, was mein Mann sagt, und ich weiß auch schon genau, wann sie das erste Mal zum Einsatz kommt!
    Vielen lieben Dank nochmal!
    Knuuutschi
    Corinna

  2. Oh ja, da bin ich auch gespannt, was er sagt.

  3. Der hat irgendwie nicht geglaubt, daß man sowas bei uns auf den Tisch legen sollte.. und er fand es toll, zu schön, um es vollzuferkeln.. hihi

  4. Übrigens, wenn Du den Läufer in die Wäsche packst, dann steck ein paar Farbfangtücher dazu und nimm reichlich Colorwaschmittel. Das Rot ist zwar schon gewaschen, aber sicher ist sicher.

    • Regina Schwarz on 26.9.2016 at 11:50
    • Antworten

    Hallo Claudia 🙂
    ich finde deinen Tischläufer wunderschön und da frage ich mich, wie du die Blüten auf den grauen Stoff gequiltet hast? Gibt es dafür vielleicht eine Vorlage? Wäre schön, wenn du mir helfen könntest, da ich diesen Läufer ähnlich nähen möchte 🙂
    Liebe Grüße,
    Regina 🙂

    1. Hallo Regina,

      die Blüten habe ich freihand mit der Maschine gequiltet. Erst das mittlere Blütenblatt und dann rechts und links daneben die gleichmäßig verteilt.

      Gruß, Claudia

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.