Nähmaschinenutensilo …

… gibt es wahrscheinlich wie Sand am Meer. Aber keiner, den ich bisher gesehen habe, hat mir so richtig zugsagt. Bis ich dann vor ein paar Tagen über einen gestolpert bin, der genau meinen Wünschen und Vorstellungen entsprach. Ich konnte es nicht lassen und habe heute Früh mal losgenäht.

Nachdem ich den Tag über dann aber das sonnige Wetter ausgenutzt habe und unsere Gartenmöbel und den Steinboden des Freisitzes vom Dreck des vergangenen Winters befreit habe, hatte ich dann danach zur Entspannung noch Zeit das Binding anzunähen. Herausgekommen ist nun dies:

Um die Tischplatte zu schonen lässt sich das Utensilo unter die Nähmaschine legen – und wird dadurch gehalten. Links ist der Behälter für die Fadenabschnitte, hinter dem mittleren Nadelkissen ist eine Tasche in der auch die kurze Schere gut hält. Und ein Fach für Maßband etc. ist ganz rechts vorhanden.

Aber wie das so mit schönen selbstgemachten Dingen ist, meist bleiben sie einem nicht lange erhalten. Und so wandert dieses Utensilo nun in die Post – und findet hoffentlich ebensolchen Anklang, wie bei mir.

6 Gedanken zu „Nähmaschinenutensilo …“

  1. Ja das sieht doch ganz praktikabel aus, ist ne gute Idee, gerade mit der Schere kämpfe ich immer um den Platz und bin sie non Stop am suchen und greife ins Leere.

    LG Marita

  2. Ud mir geht es immer mit den Nadeln so. Die stecke ich immer in das Tischset, das unter der Maschine liegt – und verkratze mir damit oft die Tischplatte.

    Aber ich weiß ja nun, wie das geht 🙂

    Gruß, Claudia

  3. Ahhh für die Nadeln hab ich so ein Magnetdingen und das steht bei nicht allzu großen Sachen mit auf der Maschine, oder direkt daneben. Wie interessant das doch ist jeder braucht so ziemlich das selbe und jeder richtet sich ganz anders ein.

    LG Marita, die Deinen Blumenstrauß sehr schön findet. An einem solchen Tag Blumen zu kaufen ist auch nicht gescheit :-))

  4. Und ich weiß, wo die Post gelandet ist *hüpffreu*
    Meine NäMa steht schon am neuen Utensilo! Mensch, das ist ein tolles Teil.
    Als ich das Teil hier sah, drückte ich mir am Schirm die Nase platt, nichtsahnend, dass es zu mir kommt.
    Danke für die lieben Geburtstagsgeschenke und die lieben Grüße. Ich freue mich riesig *festumärmel*
    Ach ja, schade dass du nicht mitwarst auf der Nadelwelt, es war so ein tolles Wochenende, für nächstes Jahr haben wir es schon wieder fix eingeplant!
    LG Silvia

  5. Nachsatz: DAnke für die Anleitung, dass links die Fäden reinkommen. Ich hab den Rolli reingetan fürs Foto, natürlich werde ich das SOFORT berichtigen. Was soll auch der Rolli an der NäMa, eigentlich doofe Idee von mir *lach*
    lg silvia

  6. Hi Silvia,

    ich wusste schon, warum ich ein Bild mit Beschreibung hier zeige *breitgrins*.

    Es freut mich, wenn es Dir gefällt.

    Gruß, Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.