Fönwetter würde man das nennen,…

… würden wir in den Bergen lebten.

Gestern noch haufenweise Neuschnee, so dass sich auf unserer Mauerkrone fast 40cm der letzten Tage an Schnee türmten. Zweimal draußen gewesen zum Schneeschaufeln, weil es einfach nicht aufhören wollte. Und dann heute Nacht. Da kam der Wind mit Temperaturen bis 5 Grad im Plus und brachte Regen mit.

Hilfe, alles was gestern noch so toll aussah ist weg. Die Hauben auf den Dächern von den Kanninchenställen und dem Vogelhaus. Die Trauerulme mit ihrem weißen Dach – alles weg. Und geblieben ist einfach nur Schneesulz auf der Straße, der über den Gehsteig bis zur Mauer hoch spritzt. Also ganz ehrlich, auch wenn es mehr Arbeit ist, da ist mir Schneewetter doch wesentlich lieber.