Neue Garderobe braucht neue Socken

Vergangene Woche habe ich mir ein Paar Markenbequemreinschlupfundfühlwohlschuhe gekauft, die zu meiner bevorzugten Jeansmode passen. Gestern gab es dann noch eine passende Tasche dazu – nein, ich war nicht in Nußloch.

Lediglich musste ich feststellen, dass ich zwar haufenweise Socken in der Schublade habe, aber die Jeansblauen alle in letzter Zeit das zeitliche gesegnet haben. Also habe ich gestern Abend gleich mal meine reichlich vorhandenen Vorräte begutachtet und mich für einen Knäul LanaGrossa entschieden und begonnen. Schließlich kann man bei den Schuhen unter der Hose die Socken sehen. Da soll es schon zur Garderobe passen, was da so rausschaut.

Und nachdem ich feststellen musste, dass es hier bald mehr Patchwork- als Strickbeiträge gibt, musste ich da eh mal für Abhilfe sorgen.

Socken 10-05

Eigentlich wollte ich Euch ja heute Morgen dies hier zeigen:

Neben all den anderen Dingen die Frau zur Zeit so treibt, sind endlich diese Socken fertig geworden aus einer Regia Kaffe Fassett Nr. 4453. Ich liebe diese Farben, denn diese passen im Moment so ganz genau zu meiner Garderobe. Von allem etwas dabei, da brauche ich nicht lange überlegen.

Eigentlich hätten die ja schon vieeel früher fertig sein können. Schließlich habe ich schon im Dezember von Wapiti das Muster (ein Ravelry-Link) zum Teststricken bekommen. Die erste Socke war auch recht schnell fertig – und Dank Wapiti klappt das nun auch bei mir mit den kleinen Zöpfchen über 2 Maschen – aber in der zweiten hatte ich Murks gebaut. Erst nach der Ferse habe ich gemerkt , dass das Muster auf dem Fuß nicht hinhaut und nach längerem Grübeln kam ich drauf, dass ich einfach pro Nadel 1 Masche mehr hatte. Und das vom Schaft an. Also brav alles wieder aufgezogen und in die Ecke gelegt. Und da der Winter nun bald um ist, habe ich die Socken jetzt endlich fertig gestrickt. Was ein Glück, wo ich doch in letzter Zeit zwei Paar entsorgen musste, weil sie etwas zu „durchsichtig“ wurden ;-))

Socken 10-04

So, zwischendurch ist mal wieder ein Paar Socken entstanden – Stinos für meinen Mann. Hat er sich doch tatsächlich neulich ein Paar Socken gewünscht, was ja bei ihm nicht so häufig vorkommt.

 

Gestrickt habe ich mit einer Regia Stretch Crazy Color Nr. 111. Mir gefällt an den Crazy der auf den ersten Blick nicht unbedingt nachvollziehbare Farbverlauf immer wieder gut. Michael hat die Wolle wegen der klaren Farben ausgesucht.

Aus den Resten wird gerade noch das zweite Frühchensockenpaar, dann sind diese 100g auch verstrickt. Wobei ich die extra hierfür gekauft habe – also kein „knit from your stash“.

 

Socken 10-03

Ich stricke noch, auch wenn die letzten Blogeinträge das nicht vermuten lassen^^

Diesmal sind es Socken aus LanaGrossa Meilenweit Meeting in Farbe Nr. 7770 geworden. Einmal in Größe 40-41 , mit einem falschen Patentmuster im Schaft. Und aus dem Rest mal wieder was für die Frühchenstation hier in Hanau. Wobei da schon noch einige dazu kommen sollten.

Nebenbei habe ich ein paar Patchs an meiner Restedecke gestrickt und mich entschieden meine Schalkragenjacke aufzutrennen und zu einem Pullover zu verstricken.

Die Jacke lag nun fast zweieinhalb Jahre im Schrank, ohne dass ich sie an hatte. Es sollte eine Jacke zum Drübeziehen werden, aber mir sind die Armausschnitte zu weit geraten, so dass es einfach unbequem ist/war, wenn man die Arme hebt. Und zum im Schrank Liegen ist die Wolle viel zu schade. Lasst Euch überraschen, was draus wird^^. Der Kragen und die Ärmel sind schon ab und das Rückenteil des neuen Pullovers ist schon fertig.

Socken 10-01+02

So, nicht dass Ihr denkt ich würde das Stricken ganz aufgeben zeige ich Euch gleich mal die ersten beiden Sockenpaare, die in diesem Jahr fertig geworden sind.

Zwei Paar in den Größen 38-39 und 22-23. Die großen sind Auftragssocken, die kleinen schon wieder für die Vorräte, da ich auch in diesem Jahr wieder versuchen will immer gleich den ganzen 100g-Knäuel zu verstricken.