Geschafft – Handstulpen für die SSC-Mädels

In den Leichtathletik- / Läuferkreisen scheint es gerade in zu sein Handstulpen und Legwarmers zu tragen. Die Outfits werden ja immer knapper und kürzer und da muss wieder etwas Wärmendes bei.

Die Tochter einer Freundin gehört mit ihrer Mannschaft auch zu dieser Kategorie. Und da meine Freundin eben weiß, dass ich viel am Stricken bin kam sie neulich mit der Anfrage für Handstulpen für zwei Mädels auf mich zu und ich habe natürlich zugesagt. Da wir zusammen im Winterurlaub waren, habe ich die dort dann an den Abenden gleich gestrickt und den Mädels überlassen.

Prompt kam beim ersten Training nach dem Urlaub der Folgeauftrag:

09-01-27 Handstulpen SSC-Mädels

Handstulpen für drei weitere Mädels und einen kleineren Jungen. Natürlich in den passenden Vereinsfarben.

Nun habe ich schon gehört, die Damen denken über Legwarmers nach. Ich glaub bei den Mengen muss ich mich dann mal mit Corinna bzw. ihrer Strickmaschine in Verbindung setzten. Sonst ist der Winter rum, bis ich die mit Hand fertig habe. Und ganz ehrlich, es gibt spannendere Dinge zum Stricken.

Meinem neuesten Spielzeug war es kalt

Am Montag habe ich mir ein neues Spielzeug geleistet. Schon mal in Vorbereitung auf den nächsten Urlaub sollen hier meine Hörbücher Platz finden – und sicherlich noch einiges hörbares mehr.

iPod

Und weil da für viel Geld noch nicht mal eine Schutzhülle dabei ist, habe ich gestern Abend nach dem Kino noch schnell ein Verhüterli dafür gestrickt.

iPod mit Verhüterli

Es ist ein Rest Regia Kaffe Fassett, aus der ich im vergangenen Jahr Auftragssocken gestrickt hatte.

Nachtrag zur Baby-Surprise-Jacke

Im Sommer hatte ich für meinen neuesten Neffen die Baby-Surprise-Jacke gestrickt und dann auch Schwägerin und Neffen besucht.

Nur dummerweise war der Kleine schon von Anfang an recht groß, was mir wohl irgendwie entgangen war, so dass die Jacke schon nicht mehr passte. Zum Glück war da gerade noch anderer Babybesuch, der die passende Größe hatte. Also die Jacke hat einen Abnehmer gefunden und für meinen Neffen habe ich eine neue Jacke gestrickt, diesmal aber nach einem anderen Schnitt.

Und da ich fotografierfaul war, gibt es leider kein Bild davon.

Grimms Sockenkalender

Gerade wieder am Mitlesen im Stricknetz und bei den Sockenstrickern habe ich fertige Socken zum Thema Grimms Sockenkalender gesehen. Neugierig wie Frau nun mal ist, habe ich mir die Seite Grimms Sockenkalender mal näher angeschaut.

Da ich ja in der Brüder Grimm Stadt Hanau wohne ist es ja fast schon ein Muss, mich zu dieser Aktion anzumelden. Also gelesen und getan. Nun mache ich mir mal Gedanken zum ersten Märchen und versuche diese mal in die Tat umzusetzen.

Socken 09-01

Ok, nachdem Flottesocke Birgit der Meinung ist, dass Sockenbilder nie langweilig sind, gibt es doch auch Sockenbilder.

Ich habe eben gerade mal nachgesehen, welche denn schon in diesem Jahr fertig geworden sind.

Socken 09-01

Dies ist schon wieder ein kleines Paar in Größe 22-23 zum Auffüllend er Lücken in meinen Marktbeständen.

Wie auch schon in den vergangenen Jahren werde ich auch dieses Jahr wieder auf dem Weihnachtsmarkt Socken und Sonstiges verkaufen. Das ganze dient seit zwei Jahren einem Guten Zweck, daher auch die Etiketten mit dem Spendensockenhinweis, bzw. dem Logo des Elternvereins.

Patchkissen

Nachdem ich gestern meine angefangene Patchdecke gezeigt habe und die Entstehensgeschichte beschrieben hatte, habe ich mir doch tatsächlich die beiden kleinen Patchteile aus Sockenwolle hergenommen und zu einer Kissenhülle verarbeitet.

Patchkissen

Die beiden Teile haben ca. eine Kantenlänge von 43 cm. Mit einem 50er Kissen drin hat das fertige Kissen nun eine gute Fülle.

Patchdecke – Ein neuer Versuch

Wer meinen Blog schon länger liest erinnert sich sicherlich noch an meine begonnene Patchdecke.

Die Idee war mit Sockenwolle und 2,5er-Nadeln Patchs zu stricken, die jeweils 7×7 Patchs zu einem großen Teil zusammengestrickt sind. Diese großen bunten Patchs wollte ich dann mit einfarbigen Streifen rundherum miteinander verbinden. So weit so gut. Gestrickt habe ich auch zwei dieser Patches. Im Sommerurlaub 2007 habe ich dann ein weiteres begonnen und die falsche Maschenzahl für die kleinen Patchs verwendet. D. h. es stellte sich dann nach dem Urlaub heraus, dass das dritte Patch nicht zu den anderen passte. Dementsprechend war ich gefrustet. Außerdem habe ich festgestellt, dass mir das ganze viel zu bunt wird und die Arbeit mit den dünnen Nadeln viel zu lange dauert.

Also habe ich im Herbst 2007 einen neuen Versuch gestartet. Diesmal mit doppelter Sockenwolle und entsprechend dickeren Nadeln. Da mir ja die anderen Patchteile zu bunt waren habe ich nun einen schwarzen Faden, der immer mit läuft und die Farben etwas abdämpft. Leider hat das zur Folge, dass die Bilder ein wenig krisselig werden.

Verwendet habe ich für diese Patchs ausschließlich die Wollreste, die beim Sockenstricken (hauptsächlich für den Markt im vergangenen Jahr) übrig bleiben, da ich mich für Monster- bzw. Hexensocken immer noch nicht so richtig erwärmen kann.

Patchdecke 09-01-16

Dies ist nun ein ganz aktuelles Bild von heute früh. Die untere Kante ist im Moment 119 cm lang. Ich denke also noch drei weitere Streifen muss ich ansetzen, damit ich eine sinnvolle Breite der Decke von ca. 150 cm haben werde. Und da ich noch etliche Reste in meiner Tasche liegen habe und diese erstmal etwas reduzieren will, bevor ich neue Reste produziere, hoffe ich, dass die Decke nun etwas schneller wächst.

Frühlingsgrüße

Eigentlich wollte ich ein Bild meiner aktuellen Patchdecke zeigen. Aber irgendwie mag mein Foto diese nicht. Das Bild war total unscharf.

Zum Test habe ich dann mein gerade erstandenes Tulpengesteck fotografiert. Mir ist heute nach Frühling zumute. Immerhin war heute morgen das Wasser in unseren Kaninchenställen mal nicht gefroren.

Darum für alle schon mal ein kleiner Frühlingsgruß von mir als Auftakt zum neuen Jahr.

Frühlingsgrüße

Bin wieder da

Hallo Leute,

nachdem ich nun schon einige liebe Anfragen hatte, was denn mit mir los sei, dachte ich es wird Zeit den Blog hier mal wieder aktiv zu betreiben.

Ich muss mir eingestehen, irgendwie war bei mir die Luft ein wenig raus hier großartig was zu zeigen oder zu schreiben.

Da sind sicherlich mehrere Dinge zusammen gekommen. Eines davon ist meine Zockerei im WoW, das andere aber auch der mir selbst auferlegte Zwang jedes noch so kleine Teil – sprich jede Socke – zu fotografieren, zu zeigen und Statistik über den Wollverbrauch oder ähnliches zu führen. Gerade dieser „Zwang“ war mir irgendwann zu viel. Aber da ich dafür ja selbst verantwortlich war, kann ich das ja auch ändern^^^.

Also ab sofort werde ich mich hier wieder öfter melden und Euch die besonderen Stücke zeigen, bzw. berichten, womit ich gerade beschäftigt bin.

Ideen geistern mit viele im Kopf rum, mal sehen was ich davon als nächstes in die Tat umsetzten werde. Auch sind noch einige Werke kurz vor der Vollendung, aber da ist mir gerade ein Großauftrag an Handstulpen mit Daumenloch dazwischen gekommen.

Für die Töchter von zwei Freundinnen habe ich die vergangene Woche eben solche Handstulpen in den Vereinsfarben fürs Leichtathletiktraining gestrickt. Prompt kam am Dienstag von den anderen Mädels der Mannschaft auch ein Auftrag für diese Dinger. Und die Damen denken schon/noch über die passenden Legwarmers nach. Das ist im Moment wieder total in. Also demnächst dann mal ein Massenbild.