Patchwork – Sampler „Frühlingserwachen“

Gefühlt vor einer Ewigkeit – irgendwann 2016 – habe ich den Sampler begonnen. Veröffentlicht wurde er als Mysterie in einer FB-Gruppe von Roswitha Meidl. Nachdem dies schon der zweiter Sampler von ihr war den ich mitgenäht habe und in etwa erwarten konnte was auf mich zukommt, habe ich mir im Laufe des Arbeitens daran die Freiheit genommen den ein oder anderen Block nach meinem Geschmack abzuändern. Das waren einzelne Motive, die mir nicht gefallen haben, bzw. Motive die ich lieber applizieren als patchen wollte.Fertig genäht war er schon in 2016, aber mit dem Quilten habe ich auf meine HQ SweetSixteen gewartet. Kaum hatte ich begonnen gab es andere Projekte, die gequiltet werden wollten, so dass der Frühling um war und das Top, noch unvollendet, wieder im Regal lag.

Vor gut 14 Tagen nun habe ich es wieder hervorgeholt und pünktlich zum Frühlingsbeginn hängt es nun im Treppenhaus neben unserer Eingangstür und begrüßt jeden Besucher.

Mir ist beim Quilten aufgefallen, dass mir die Füllmuster hinter den Applikationen im Moment am meisten Spaß mach und ich hier auch verschiedene ausprobiert habe.

Der Vogel z.B. sollte einen Hintergrund bekommen, der an Himmel, Wolkenfetzen, Geschwindigkeit beim Fliegen erinnert.

Beim Vogelhaus habe ich die Herzen der Applikation aufgegriffen …

Bei der Blumenvase habe ich mich von den Quiltmustern von Karen McTavish inspirieren lassen …

Bei den Pusteblumen habe ich die runde Blumenform aufgegriffen …

Und das Huhn sollte im Gras sitzen …

Das alles bringt mich dazu, dass ich wohl in Zukunft den ein oder anderen Wandquilt arbeiten werde um mehr Spielraum zum Üben zu haben.