Quilting – #wirübenfreihandquilten – Woche 10

Woche 10 – Montag 19.03.2018

Dafür, dass ich die vergangene viele andere Dinge zu tun hatte und mit meinen Quiltmustern noch nicht einmal anfangen konnte, haben Manon und ich eine echte Flut an Mustern für Euch ausgesucht.

Beim Durchblättern des Buchs von Leah Day war mir aufgefallen, dass es einige Muster der Matrix-Gruppe gibt, die sehr ähnlich sind oder auch mit anderen Mustern kombiniert werden. Außerdem ist mir aufgefallen, dass Leah inzwischen fast 500 Muster veröffentlicht hat, so dass wir den Anschluss wohl nicht so schnell schaffen werden. Also haben Manon und ich beschlossen Euch diese Woche unterschiedliche Muster vorzustellen, bzw. auch ein paar Muster zu verlinken, die wir (jetzt nicht gleich) quilten werden, die aber irgendwie zusammen gehören.

 Das Hauptmuster ist #17 Matrix

Link zum Muster: https://freemotionquilting.blogspot.de/2009/08/day-17-matrix.html

Ein Muster mit parallelen Linien, die jedoch durch das Geschwungene einen schönen optischen Effekt ergibt. Begonnen habe ich in der Mitte der oberen Kante mit einer geschwungenen Linie nach unten und von dort aus an einer Seite bis zum Ende.

Dann auf der Außenlinie wieder zur Mitte und den anderen Teil der Fläche mit ebenfalls geschwungenen Linien füllen.

Für die zweite Richtung habe ich am Rand mit den geschwungenen Linien begonnen und keinen Unterschied festgestellt.

Von daher ist es egal, wo ihr beginnt, Hauptsache es sind geschwungenen Linien in der Horizontalen und in der Vertikalen. 

 

schöne Abwandlung dazu ist #171 Matrix Rays

Link zum Muster: https://freemotionquilting.blogspot.de/2010/05/day-171-matrix-rays.html

Hier beginnt ihr mit einer geraden Linien in der Diagonalen von Ecke zu Ecke und arbeitet dann an beiden Seiten gerade, parallele Linien.

In der anderen Diagonalen beginnt ihr mit einer geschwungenen Linie, die dann auch in beide Richtungen parallel ergänzt wird.

Und schon hat die Matrix eine ganz andere Wirkung.

 

Als nächstes kommt dann Muster #360 Black Hole Matrix

Link zum Muster: https://freemotionquilting.blogspot.de/2011/12/day-360-blackhole-matrix.html

Hier sind es geschwungene Linien, die sich an einem gemeinsamen Mittelpunkt treffen und eine geschwungenen Spirale, die wiederum einen ganz anderen Matrix-Effekt erzeugen.

Falls der Platz in der Mitte mal zu eng wird könnt ihr einzelne Linien auch schon auf einer der vorherigen Linien enden lassen.

Wichtig ist, dass die letzte gequiltete Linie im Mittelpunkt endet.

Dort beginnt dann die blumig, wellige Spirale, die hier für den besonderen Effekt des Musters zuständig ist. Ich könnte mir auch vorstellen, wenn man die Spirallinien nach außen hin immer weiter in den Abständen werden lässt, dass dann der Effekt des „schwarzen Lochs“ noch verstärkt wird.

Jedoch ist das auf dem kleinen Probestück nicht möglich. Aber Leah erzählt im Video selbst, dass das Muster z.B. auch hervorragend für einen Babyquilt geeignet ist. Einen Versuch ist es sicherlich wert.

 

Das weitere Muster, dass ich Euch diese Woche vorstellen möchte ist #100 Matrix Mase

Link zum Muster: https://freemotionquilting.blogspot.de/2009/12/day-100-matrix-maze.html

Bei diesem Muster wird es erst mal verwirrend, aber wenn man stur nach dem Schema vorgeht ist es gar nicht so schwer. Auch hier verlaufen die Linien in zwei Richtungen. Und davon sollte man sich nicht abbringen lassen.

Begonnen wird wieder über die Diagonale, nur dass die Linie in einem ZickZack zur anderen Seite verläuft.

Nun einfach brav immer schön parallel die Linien im ZickZack ergänzen, das Quiltstück einmal drehen und auch über die andere Diagonal eine ZickZackLinien quilten und zu den Ecken hin ergänzen. Ich habe hier diesmal gleich die nächste Ecke – also die andere Richtung – für meine ZickZack Linie genommen, aber fand es schon sehr verwirrend.

Besser, oder weniger verwirrend ist es aber doch erst die eine Richtung und dann die andere zu quilten.

Und schon ist das Muster fertig und hat wieder einen ganz eigenen Effekt.

Ergänzend zu diesen Mustern könnt Ihr Euch noch #274 Double Matrix (Link zum Muster: https://freemotionquilting.blogspot.de/2011/04/day-274-double-matrix.html ) und #300 Edge of Reality (Link zum Muster: https://freemotionquilting.blogspot.de/2011/07/day-300-edge-of-reality.html ) anschauen bzw. üben. Beide Muster beinhalten als Effekt das Matrix-Basismuster.

 

Wenn Manon es schafft, dann hat sie für euch noch zusätzlich #229 Loose Weave ( Link zum Muster: https://freemotionquilting.blogspot.de/2010/11/day-229-loose-weave.html ) gequiltet. Hierzu passt dann wieder das Muster #339 Crazy Weave ( Link zum Muster: https://freemotionquilting.blogspot.de/2011/11/day-339-crazy-weave.html ).

Beide sind ähnlich den Matrix Mustern, aber doch ein wenig anders. Aber wir fanden, dass man sie ganz gut zusammen üben, oder sich vielleicht für eine Variante davon entscheiden kann.

Auf jeden Fall wünschen wir Euch viel Spaß damit.