Spinnereien – Handspindel

Im letzten Jahr habe ich es endlich geschafft auch mit der Handspindel vernünftiges Garn zu spinnen. Die ersten Versuche mit einem (uralten) grauen Vlies und einer doch recht schweren Kopfspindel von Matthes:

Das Garn hat aber Farbe und Struktur, dass es sehr gut zum Thema Mittelalter und Gewandung passt. Ich sollte damit nur mal ein wenig weiter kommen.

Als nächstes zog diese Matthes-Spindel bei mir ein:

Der Faserstrang ist Wolle mit Nylon und ich schaffe es recht dünn zu spinnen. Es sollte tatsächlich Sockenwollqualität dabei herauskommen. Einer der letzten kunterbunten Stränge von Kirsten von „handgefärbt“.

Tja und zwischen den Jahren hat sich dann noch diese kleine Schönheit zu mir verirrt. Wieder eine Matthes-Spindel, diesmal aber zusamme mit dem Polworth-Strang bei SpinnertundGewollt erstanden:

Hier muss ich die Spindel erst mal testen. Auf jeden Fall ist sie mit 17g sehr filligran und leicht. Ich bin gespannt.

Sockenschublade – 2016

Nachdem ich im letzten Jahr hier überhaupt keine Sockenbilder gepostet habe könnte man ja fast meinen ich stricke nicht mehr. Aber weit gefehlt, gestrickt habe ich schon, nur nicht so viel, das stimmt schon. Früher war es mir wichtig hier für mich festzuhalten wie viel Gramm, bzw. Kilo Sockenwolle ich verstrickt habe. Inzwischen ist mir das nicht mehr wichtig, aber zeigen möchte ich die schon, besonders wo ich vermehrt handgefärbte Garne verstricke und die so schön individuell sind.

Drum starte ich das neue Jahr wieder mit Sockenbildern.

Corinna hat mir die tolle Wolle zu Weihnachten geschenkt, Monika von Etherische Öle und Mehr hat sie gefärbt. Habe ich eigentlich erwähnt, dass ich die Wolle von Monika liebe ….

Gelandet sind diese Socken logischerweise in meiner Sockenschublade.