Das neue Jahr …

… hat begonnen … und schon habe ich die ersten Strickstücke fertig.

Aber erstmal wünsche ich Euch allen ein glückliches, erfolgreiches Jahr 2012. Möge es für Euch immer Träume und Wünsche geben, die es lohnt zu erfüllen – und natürlich immer genug Wolle und Stoff zur Hand 😉

Nachdem ich letzte Woche meine grau-melierte Mütze meiner Tochter vermacht habe, da diese viel besser zu ihren Jacken als zu meinen passt, musste für mich eine neue her. Zum Glück hatten wir noch etwas in der Stadt zu erledigen, so dass ich gleich noch ein paar Knäul dickere Wolle mitgebracht habe. Die Mütze ist ganz simpel mit 2re/2li gestrickt und war rasch fertig. Da ich die Wollmenge recht großzügig kalkuliert hatte, war noch reichlich Wolle übrig, die ich dann auch gleich noch verarbeitet habe:

Da ich ein Fan von Stulpen bin, habe ich mich gleich daran noch ausgetobt. Diesmal sogar mit Daumen, da diese dann weiter vorne auf die Hand reichen und wärmer sind. Das fand ich bei der dicken Wolle ganz angepasst.

Und damit ich wenigstens rechts und links unterscheiden kann, habe ich den Stulpen noch ein kleines Muster auf der Oberseite gegönnt. Das wiederrum gefällt mir so gut, dass ich das demnächst mal mit Socken ausprobieren werde.