Neue Bücher …

… sind bei mir in den letzten Tagen auch eingezogen.

Einmal zum Thema Stricken – Magisch Mystisch, Stricken im Vampir-Stil:

Anleitungen für verschiedene Pullover, Westen, Tücher und „Kleinkram“ ganz denzent im Design und den Mustern, die sehr an keltische Knoten und Verschlingungen erinnern. Nur sind die Modelle eher auch für schlanke Vampirbräute gearbeitet, so dass ich das ein oder andere erst mal anpassen muss. Da gibt es demnächst bestimmt mehr zu sehen von.

Und damit auch das Nähen – von Hand – auch nicht zu kurz kommt ist gleich noch ein weiteres Buch bei mir eingezogen:

Hier wird die Methode des Nähens-über-Papier mit unterschiedlichen Formen beschrieben. Seien es nun die ganz klassischen Hexagone in Ergänzung mit Dreiecken und Quadraten die zu einer tollen Tasche verarbeitet werden, als auch Weihnachtliches unter Verwendung von Rauten, Parallelogramm und anderen geometrischen Formen.

Immer wieder interessant finde ich, dass Projekte sowohl von Hand genäht werden, dann aber auch immer wieder die Maschine eingesetzt wird. Am meisten fasziniert mich ein Wandbehang, bei dem jedes Teil eine andere Form hat. Und wenn man das Prinzip erstmal erkannt hat, dann lässt sich dies sicherlich auch auf die eigenen (Platz-)Bedürfnissen anpassen.

Schön am Buch ist auch, dass es eine CD gibt, auf der die Vorlagen für die Papierschablonen gespeichert sind, so dass man nur noch ausdrucken und loslegen braucht.

Socken 2011 – 07

Socken im Sommer. Ja, mancher glaubt dass dies verrückt ist. Aber Frau muss doch schon mal für den kommenden Winter vorsorgen *grins*

Erstens kann man nie genug Socken haben, zweitens brauchte ich mal etwas dezentes und drittens werden im Moment viele Socken an der Laufsohle unter dem Ballen verdächtig dünn – es muss also dringend Nachschub her.

Die Wolle fand ich hier im Supermarkt, als ich an der Fleischtheke anstand, in einem Drehständer – da musst ich einfach mal zugreifen *grins*.