Secret Sister 2013 – ich war dabei

Und möchte Euch nun gerne zeigen, was ich für Ines (leider ohne Blog) gefertigt habe.

Ines, die mir völlig unbekannt war, hatte Farben der blauen Palette von Türkis bis Lila vorgegeben. Drum habe ich meine blauen und lila Batiks hervorgekramt. Und da ich im Moment viel am Lieseln bin und ich das Muster unheimlich interessant fand, habe ich mich an diese Kombination aus Rauten und  Quadraten gemacht.

Aber irgendwie erschien mir das ganze zu fad. Drum habe ich einen passenden Rand drum genäht …

… und musste mal wieder feststellen, das ein farblich passender Rand das eigentliche Motiv betont wie der Rahmen eine Gemälde. Die innere Platte habe ich gelieselt und von Hand gequiltet, den Rand und auch den Rest des Kissens mit der Maschine genäht.

Ergänzt noch um einige Kleinigkeiten ergab es dann mein diesjähriges SecretSister-Geschenk, von dem ich nun hoffe, dass es Ines genauso gut gefällt wie mir.

Geschenkt bekommen habe ich …

…. von vielen lieben Menschen ganz tolle Dinge. Einige davon möchte ich Euch heute hier zeigen.

Beginnen werde ich mit dem Geschenk, das ich schon seit Ende Oktober in meinem Schrank aufbewahrt habe, da ich es schon im Wien beim Quiltfestival von Silvia erhalten habe mit den Worten „Das ist zerbrechlich, das wollte ich Dir lieber direkt geben“. Ganz brav habe ich es auch in den Schrank geräumt und erst vergangen Woche, als unser Baum aufgebaut war darunter plaziert. An Heilig Abend nun habe ich dies auspacken dürfen:

Ein kleines Flachsspinnrad mit dem Hinweis in der Karte, dass ich auch dieses meiner Hobbies nicht ganz vernachlässigen möge, und einen CivilWar-Stoff. So und bei dem Stoff stehe ich nun vor dem Problem, dass der zum Zerschneiden viel zu schade ist. Aber da ich ja meinen CW-Quilt auch nicht beenden werde, sondern aus den fertigen Teilen einen Wandbehand machen möchte, lässt sich das Panel darin vielleicht gut als Ganzes integrieren. Mal sehen, was genau mir da im neuen Jahr zu einfällt.

Weiter geht es mit dem SecretSister-Päckchen, das in diesem Jahr Meike (leider ohne Blog) für mich zusammen gestellt hat:

Das Blumenkissen mit seinen tollen Farben passt einfach hervorragen in unseren Wintergarten und wird wohl seinen Platz auf dieser Bank erhalten. Die Minz-Schoko-Bonbons in ihrer Dose sind schon einfach nur ein Hingucker, genauso, wie die handgearbeitete Seifenschale. Und handgemachte Seifen finde ich eh schon seit langem recht klasse und benutze diese auch sehr gerne. Genau mein Geschmack. Honig mit Zimt war noch dabei – das klingt schon recht lecker, aber probiert habe ich den noch nicht. Die beiden Stoffstücke passen in mein Beuteschema und ich denke schon darüber nach, wie ich sie verarbeiten werde. Unten schleicht sich gerade noch ein Minisöckchen mit Einkaufswagenmünze aus dem Bild – da habe ich wohl beim digifieren nicht aufgepasst. Aber auf jeden Fall war das Auspacken mal wieder extrem spannend und ich habe mich sehr über all die tollen Dinge gefreut.

Zu guter Letzt möchte ich Euch noch zeigen, was meine Ju-Jutsu-Kids mit geschenkt haben. Da war ich echt baff und habe mich wie wahnsinnig gefreut:

Klar gab es auch die vergangenen Jahre schon von einzelnen Kindern und deren Eltern eine Kleinigkeit für die Trainer. Aber dieses Jahr mit unserer eigenen neuen Gruppe war es echt der Hit. Ich bekam Duftiges zum Duschen und eine Körperseife – also nicht zum Waschen, sondern zum Pflegen nach der Dusche – und in dem tollen Kästchen verpackt ein Päckchen mit diesen tollen FatQuater in absolut supersommermeeresleucht Farben für eben das andere Hobby. Damit ich neben dem Training mich auch mal anderweitig entspannen kann. Ist das nicht klasse? Also ich bin begeistert und werde mir gut überlegen, was aus den Stoffen wird. Ich denke so in Richtung Tischdeko mit Sets oder so … und würde dafür im Sommer sogar mal die Farbe im Wintergarten von Orange-Gelb auf Türkis-Blau ändern. Neue Sitzkisssen brauche ich eh und wenn die in Beige sind, passen die zu allem. Mal sehe, ich werde auf jeden Fall hier berichten.

Aber nicht nur ich bin von den JJ-Kids so reich beschenkt worden, nein auch Christoph und Andrea als Co-Trainer haben richtig tolle Sachen geschenkt bekommen. Liebe Mamas der JJ-Kids die hier lesen – ich weiß, da gibt es welche – Ihr habt uns echt eine tolle Freude bereitet – danke dafür.

Kooikerwichteln – auch daran haben wir teilgenommen – Teil 1

Das war in diesem Jahr neu für mich/uns, denn mit unserem Familienzuwachs Skyla haben wir das erste Weichnachtsfest gefeiert.

Und auch im Kooikerforum gab es ein Wichteln, dem ich mich nicht entziehen konnte. DieVorgaben waren nicht ganz so genau, wie bei SSW, so dass ich wiederrum viele Freiheiten hatte und mich entsprechend ausgetobt habe. Oder wie andere sagen würden, der Gaul ist mit mir durchgegangen. Denn ich konnte es nicht lassen und habe einen Hundequilt genäht.

Die Farben konntet ihr neulich schon an meiner Designewand bewundern, hier nun das fertige Endprodukt.

Irgendwie sind die Farben hier etwas blass und die RagQuilt-Fusseln haben auch nicht so richtig gefusselt, wie sie sollten. Aber meine Familie war einhellig der Meinung, dass dies dem Quilt keinen Abbruch tut. Und den Liegetest hat er bei Skyla eh schon bestanden.

Natürlich gab es noch ein paar Kleinigkeiten mehr im Päckchen für Hund und Frauchen:

Auf diesem Bild sind die Farben auch wesentlich besser getroffen. Und da die so toll zu den Fellfarben des Kooikers passen, habe ich schon noch ein paar Quadrate zusätzlich geschnitten, die dann kurzfristig eine Decke für unsere Skyla ergeben werden. Denn inzwischen braucht sie in jeden Raum eine Decke, da sie sich einfach immer in unserer Nähe aufhält.

Bilder von dem bei uns angekommenen Päckchen gibt es dann später.