Nähen – Wo die Liebe hinfällt – Block 2

Inzwischen habe ich es geschafft und den zweiten Block genäht. Diesmal habe ich auch gleich ein paar Stoffe des neuen FQ-Paketes verwendet und mit vorhandenem ergänzt.

Der Block dreht sich zwar anders herum als in der Vorlage, aber das ist nun eben so. Woran es liegt weiß ich inzwischen auch, aber noch mal nähen werde ich ihn deshalb nicht.

Wer den ganzen Sampler sehen und nähen mag, Roswitha hat ihn inzwischen im Shop eingestellt. Hier gibt es die Blöcke in 30-cm-Größe. Wer es kleiner mag, Roswitha hat auch eine kleine Version des Samplers im Shop mit 15-cm-Blöcken. Da lassen sich natürlich auch schön kleinere Stücke verwenden.

Nähen – Wo die Liebe hinfällt – Block 1

Anfang 2012 hatte Roswitha begonnen Ihren Sampler „Wo die Liebe hinfällt“ zu veröffentlichen. Ich war zu diesem Zeitpunkt mit anderen Dinger eingespannt und dachte mir auch: Handnähen mit solchen Formen? – Ich nicht!

Jetzt, nachdem der letzte Block veröffentlicht ist und ich schon die ersten (fast) fertigen Tops sehen konnte, da habe ich mich doch hinreisen lassen zu diesem Abenteuer. Und ein Abenteuer ist es auf alle Fälle.

Handnähen, oder auch Lieseln, mit den gleichförmigen Teilen, die über Papier gezogen an den Kanten aneinander genäht werden, das ist ja kein Thema. Das lässt sich auch gut nebenbei arbeiten. Aber hier ist es nun etwas anderes. Die Stoffe sind auch auf Papier aufgezogen (EPP) , aber durch die Rundungen müsse die Formen viel genauer ausgearbeitet werden. Und dann werden die Teile nicht nur aneinander genäht, sondern oft auch appliziert. Und das nun ist Neuland für mich.

Aber schaut selbst:

Verwendung finden bei mir die restlichen Stoffe vom CivilWar-Quilt und farblich dazu passende Stücke. Ich gebe zu, ich habe noch ein FQ-Bundle mit CivilWar-Reprostoffen bestellt, damit die Auswahl etwas größer wird. Aber schön ist, dass ich die kleinen Teile auch aus den JellyRoll-Streifen schneiden kann und diese nun auch endlich Verwendung finden.