Die Qual der Wahl …

… oder wie geht es nun weiter?

Gestern Abend habe ich voller Tatendrang die ersten Stoffstücke zugeschnitten – oh wie wunderbar doch so ein Rollschneider im Vergleich zu einer Schere oder einem Cutter ist – und wieder neu zusammen genäht.  Meine Familie beäugte mich dabei mit skeptischem Blick.

Das Ergebnis von gestern Abend ist hier zu sehen:

Fünf verschiedene Farben/Muster zu einem Railfence-Block zusammengefügt. Ich habe es gleich mal auf den dunklen Stoff gelegt, der als äußere Einfassung und Rückseite dienen soll. Bzw. hier noch einmal im Detail:

Nach Kommentaren meines Mannes, dass die dominante Farbe so gar nicht zu den Farben im Gästezimmer passt – wofür die Decke sein soll – habe ich dann noch einmal eine neue Farbzusammenstellung geschnitten und genäht. Diese schaut dann auf dem dunklen Untergrund so aus:

Auch hier habe ich eine Detailaufnahme gemacht:

Der Gedankengang dabei war, dass die Grundfarbe in retrogemusterten Stoff genau dem Wandton im Gästezimmer entspricht und auch die lila Quadrate dem zweiten Wandton sehr nahe kommen.

Zum Vergleich habe ich hier beide Musterstücke mal auf einem Bild:

So, und nun bin ich unschlüssig.

Die hellere Variante entspricht eher den Farben im Zimmer, erscheint mir aber ein wenig fad und kontrastlos. Besonders, da ich im Moment nicht weiß, wie sich dann am Schluss die Quiltnähte noch verhalten, sprich ob dann eh noch mehr Kontraste verschwinden oder eher etwas verstärkt wird.

Die dunklere Variante enthält die Farben des Zimmers, weicht jedoch mit dem Grundton so ganz davon ab. Jedoch bietet sie einen farbharmonischen Kontrast in sich, da jede Farbe sich irgendwo wiederholt. Und wenn ich dann noch bedenke, dass das Zimmer weiße Möbel bekommen soll tendiere ich fast doch eher zur dunkleren Farbgestaltung.

Eine weitere Möglichkeit wäre im hellen Muster den Teil mit den Kreisen auf dem dunklen Hintergrund durch den dunklen Rankenstoff zu ersetzten, dann hätte der helle Retroteil mehr Gewicht als in der dunklen Variante, aber die Kontraste wären wieder da.

Hilfe – äußert Euch mal dazu.

Und wenn ich jetzt meinen Blog wieder richtig eingestellt habe, könnt Ihr sogar wieder kommentieren ;-))

Neue Ideen brauchen Material

Nach einigen Tagen des Wartens ist heute ein Paket mit folgendem Inhalt bei mir angekommen:

Nachdem Silvia mich mit einigen vielen hilfreichen Links eingedeckt hat werde ich dann heute Abend mal beginnen die Stoffe in kleine Stücke zu schneiden, nur um sie danach dann wieder zusammen zu nähen.

Entstehen soll ein Quilt mit dem Rail Fence Muster, jedoch mit 5 Farben. Die dunklere obere ist die Grundfarbe und in den entstehenden Quadraten sollen dann Streifen von jeweils 2 Farben dazu kommen. Mal sehen, wie es wird. Klar ist, dass ich Euch auf dem Laufenden halten werde.